Gottesdienstanzeiger der Pfarreiengemeinschaft zum Download

Termine: großer Kalender / siehe auch: Gottesdienstanzeiger

Termine der Pfarrei Mariä Himmelfahrt (St. Mang) / siehe auch: Gottesdienstanzeiger

Bilder von Veranstaltungen

Bei sonnigem Spätsommerwetter konnte die Pfarreiengemeinschaft Kempten Ost ihre traditionelle Bergmesse am 2. Septembersamstag feiern. Zum Bergkreuz auf dem über 1050 m hohen Raggenhorn, oberhalb von Wengen, direkt an der Grenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg, wanderten 65 Gläubige. Am Beginn dieses Gottesdienstes unter freiem Himmel stellte die Gemeindereferentin Gabriele Heider den neuen Kaplan der Pfarreiengemeinschaft Andreas Chaber kurz persönlich vor. Anlässlich des kirchlichen Festtages Mariä Geburt sprach er selbst dann in der Heiligen Messe über die Bedeutung und Gnade der Gottesmutter für alle Menschen. Er legte besonders Verzweifelten und Bedrängten das vertrauliche Gebet ans Herz. Im Anschluss trafen sich die Gemeindemitglieder und viele Gäste an der Alpe Egg zu gemeinsamen Gesprächen und zur Brotzeit.(stc)

"Mit Gott auf Du und Du"

Kempten Unter dieser Schlagzeile machten sich 50 Männer aus der gesamten Pfarreiengemeinschaft Kempten Ost zum traditionellen Einkehrtag in der Fastenzeit auf den Weg. Das Ziel war der bekannte Wallfahrtsort Maria Steinbach. Hier erwartete Pfarrer Franz Römer den fast voll besetzten Bus als Referent. Unter dem von ihm gleich zu Beginn angesprochenen Leitgedanken „Das Leben ist Begegnung“ betrachtete er das Tagesthema aus den verschiedensten Alltagssituationen. Für ihn ist dabei das Vater unser Gebet, auf welches er detailliert einging, Anspruch und Orientierung. Auch von seinen Erfahrungen und Beobachtungen als Sterbebegleiter im Seniorenheim berichtete er eindrucksvoll. „Die beste Weise des Umganges mit Gott ist es, zu ihm zu sprechen, als ob er ein Mensch wäre“ hat einst Johannes Maria Vianey, der heilige Pfarrer von Ars, empfohlen. Die Dankbarkeit in jeder Lebensphase sollte dabei ein Hauptanliegen sein. Am Nachmittag stand dann die Besichtigung des Wallfahrtsmuseums und eine Wallfahrtskirchenführung mit Pater Josef Mayer vom Orden der Salvatorianer auf dem Tagesplan. Dieser nun schon 31. Männereinkehrtag in Folge wurde wieder von Max Hafenmayr umfassend organisiert. Besonders erwartungsvoll kündigte er auf der Heimreise bereits für das nächste Jahr die Fahrt zum Abtprimas Notker Wolf OSB in St. Ottilien an. (stc)

Kempten  Bereits aus langjähriger Tradition hatte die Stadtpfarrei St. Ulrich zum traditionellen Jubelpaarempfang eingeladen. 12 Ehepaare aus der gesamten Pfarreiengemeinschaft Kempten Ost und darüber hinaus, die im Jahr 2017 einen runden oder halbrunden Hochzeitstag feiern durften, waren gekommen. An diesem Abend wurden sie nun gemeinsam bei einem festlichen Gottesdienst und dem anschließenden gemütlichen Beisammensein für dieses Ereignis nochmals gewürdigt. Die Ehepaare, welche zwischen 20 und sogar schon 65 Jahren verheiratet waren, wurden von Stadtpfarrer Aleksander Gajewski persönlich geehrt und erhielten eine Urkunde, sowie ein kleines Erinnerungsgeschenk. Alle Anwesenden bedankten sich vor allem beim gesamten Organisationsteam für den gelungenen und netten Abend und versprachen, so es ihnen möglich ist, in 5 Jahren wieder zu kommen. (stc)

Bei der Pfarrgemeinderatswahl 2018 wurden in St. Ulrich folgende Kandidaten gewählt:

Hefele Kornelia; Fleschutz Angelika; Sokop Cordula; Weis Helmut; Ort Stefan; Werner Christina; Prechtel Barbara; Haßler Christina; Ruch Volker;

Ersatzmitglieder: Engel Elfriede; Weisel Birgit

Bei der Pfarrgemeinderatswahl 2018 wurden in St. Ulrich folgende Kandidaten gewählt:

Christian Wilhelm; Elisabeth Dorer; Paul Strehle; Franz Josef Natterer-Babych; Angelika Hefele; Olaf Hefele; Thorsten Wilhelm; Manuvel Marisillin; Ellen Kraus; Waldmann Cornelia; Robert Feliki; Cornelia Vidakov.

Ersatzmitglieder sind: Michael Vidakov; Ursula Zingraf

Weihnachtskonzert der Sing- und Musikschule in der Pfarrkirche St. Ulrich am Freitag, 15. Dezember 2017

Ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert auf hervorragendem Niveau präsentierte die Sing- und Musikschule Kempten in der voll besetzten Pfarrkirche St. Ulrich. Orchester, Chöre, Ensembles und Solisten quer durch die verschiedenen Musikschulklassen traten auf. Das Jugendblasorchester unter der Leitung von Thomas Frasch gestaltete den musikalischen Auftakt, gefolgt vom Jugendchor, Madrigalchor sowie dem Collegium Vocale (Leitung:
Anke Weinert-Wegmann), den Maxi-Strings unter dem Dirigat von Susanne Kühn, einem Oboentrio (Einstudierung: Michaela Tartler), dem Solisten Severin Haslach aus der Klasse von Christian Brunner am Violoncello, dem Bläserquintett von Hans-Peter Willer sowie einem Quartett aus Sopranblockflöten, Violoncello und Orgel, das von Eva Barath einstudiert wurde. Anschließend setzte das Jugendsinfonieorchester unter seinem Dirigenten Ulrich Köbl zum Ausklang einen weiteren musikalischen Glanzpunkt des Abends mit zwei Sätzen der 5. Sinfonie von F. Schubert, sowie der Szene des Sandmanns und dem Abendsegen aus Humperdincks Oper „Hänsel und Gretel“ mit den Solistinnen Franziska Frasch, Rebecca Mayer und Melanie Wörner aus der Gesangsklasse von Michael Dreher. Die Zuhörer zeigten sich von den ausgezeichneten, fein abgestimmten und abwechslungsreichen Darbietungen des weihnachtlichen Konzertabends begeistert und spendeten
langanhaltenden Beifall.

Text: Sing- und Musikschule Kempten (Allgäu)

Das Kita-Team von St. Ulrich hat sich von dem schlechten und kalten Wetter nicht abhalten lassen am 10.11 das Martinsfest durchzuführen. Bevor St. Martin auf dem Pferd dahergeritten kam, wurden ein Lichtertanz von den Maxikindern vorgeführt. Die Hortkinder sangen ein Musikstück und wurden dabei instrumental begleitete. Die Mantelteilung durch St. Martin sowie der anschließende Umzug wurden von Musiker des Lenzfrieder Musikvereins begleitet.

Anschließend wurden warme Getränke ausgegeben, um die kalten Finger zu wärmen. Unzählige Martinsgänse lieferten sowie Würstchen und internationale Speisen stärkten Klein und Groß zum Abschluss der Veranstaltung.

Mit bestem Dank für die unzähligen Helfer und Gönner des Martinsfestes.

Unser Erntedankaltar konnte sich nur deshalb so schön zeigen, weil wir groß-zügige Spenden bekommen haben: das Brot von der Bäckerei Schwarz, Obst und Gemüse von der Firma Früchte Pan und vom Kristallmarkt im Brodkorbweg.

Ein großes Dankeschön dafür!

Katholische Jugendstelle Kempten

Jung und Engagiert für den Glauben und der Gemeinschaft? Dann findest Du hier eine gute Anlaufstelle mit vielen Aktionen: Katholische Jugendstelle Kempten:

www.regio-kempten.bistum-augsburg.de

www.Jugendstelle-Kempten.de

www.Jugendkirche-opensky.de

 

Das Team der Kath. Jugendstelle:

Jugendseelsorger: Johannes Prestele

Jugendreferentin: Edith Kink

Verwaltungsangestellte: Erika Jörg-Sommer

Referentin Jugendkirche: Maria Gobleder

Link: Veranstaltungen